zurück

08.02.2011 Pilotprojekt E-Bilanz

Die Pilotphase des Projektes „E-Bilanz“ beginnt Anfang Februar 2011 und wird drei Monate, bis Ende April 2011, dauern. Sollte allerdings vor April 2011 kein technisches Produkt angeboten werden können, das eine Erfassung und Übermittlung der Bilanzdaten ermöglicht, kann der Zeitrahmen der Pilotphase ggf. verlängert werden (BMF, Schreiben v. 26.1.2011 - IV C 6 -S 2133-b/11/10001).

Zunächst wird allerdings versucht werden, das Problem der technischen Übermittlung während der Pilotphase mit den verantwortlichen Leitern des Projektes „E-Bilanz“ aus Vertretern der Länder Bayern und Nordrhein-Westfalen zu klären. Sollte der bislang vorgesehene Zeitrahmen der Pilotphase hierfür nicht ausreichen, kann ggf. verlängert werden. Ob und in welchem Umfang eine zeitliche Verlängerung erforderlich sein wird, kann sich jedoch erst in der Pilotphase konkret feststellen lassen.

Das BMF hat die möglichen Teilnehmer in einer Einführungsveranstaltung am 18.1.2011 auf die Pilotphase zur E-Bilanz vorbereitet und die ersten Ergebnisse, die sich aus den Hinweisen der Veranstaltungsteilnehmer ergaben, in einer Sachstandsinformation zusammengefasst.

 

Grundlage für die Pilotphase ist weiterhin die mit BMF-Schreiben vom 16.12.2010 für verbindlich erklärte Taxonomie. Als erstes wird an alle Teilnehmer, die tatsächlich an der Pilotphase teilnehmen wollen, eine Teststeuernummer vergeben. Anschließend werden die Teilnehmer gebeten, die Daten aus der Bilanz/ Gewinn- und Verlustrechnung für das Wirtschaftsjahr 2010 bzw. Teilzeiträume 2011 zu erfassen, in die E-Bilanz zu übertragen und elektronisch zu übermitteln. Näheres ergibt sich aus der zuvor genannten Präsentation. Gleichzeitig erhalten die Teilnehmer einen Evaluierungsbogen, in dem sie ihre Erfahrungen bei der Erfassung der E-Bilanzdaten und der anschließenden Übermittlung der Daten darlegen, mit der Bitte, diesen an das Projekt E-Bilanz zurückzusenden. Der Evaluierungsbogen wird Freifelder enthalten, in denen Sie festgestellte Unsicherheiten eintragen können. Während der Pilotphase können die Teilnehmer sich bei Bedarf jederzeit mit Rückfragen an die Vertreter des Projektes „E-Bilanz“ wenden. Nach Auswertung der während der Pilotphase übermittelten Dateien wird entschieden, ob und welche Anpassungen an der Taxonomie vorgenommen werden müssen.