zurück

31.03.2009 Steuererleichterungen beschlossen

Die Bundesregierung hat mit dem Konjunkturpaket 2 Steuererleichterungen rückwirkend zum 1.1.2009 beschlossen.

 

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland erhalten mit ihrer Märzabrechnung Steuererleichterungen für rückwirkend drei Monate auf einen Schlag ausgezahlt.

 

Besonders Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen profitieren: Denn zur gezielten Entlastung der unteren Einkommen wurde der Eingangssteuersatz von 15 auf 14 Prozent gesenkt und der Grundfreibetrag um 170 Euro auf 7.834 Euro angehoben. Zum 1.1.2010 erhöht sich der Grundfreibetrag um weitere 170 Euro auf 8.004 Euro. Auch die übrigen Tarifeckwerte wurden zum 1.1.2009 um 400 Euro verschoben. So bleibt vom Bruttogehalt mehr Netto für alle übrig. Ein weiteres Plus: Ab Juli 2009 werden die Krankenkassenbeiträge auf 14,9% gesenkt.

 

Die Verschiebung des Steuertarifs kommt natürlich auch allen Selbständigen zugute. Hier wirkt sich die Steuerentlastung aber erst bei der Einkommensteuererklärung 2009 aus.